Füttern im Gartenteich

 


Die richtige Fütterung der Fische ist die Grundlage für ihre erfolgreiche Pflege.
Die Nahrungsansprüche der verschiedenen Fischarten sind unterschiedlich, selbst Altersunterschiede spielen eine Rolle. Jungfische brauchen eine "Babynahrung".
Die Futterqualität spielt eine entscheidende Rolle für die Wasserbelastung durch Fischausscheidungen. Qualitativ minderwertiges Futter ist schlecht aufgeschlossen und wird vom Fisch nur unvollständig verdaut. Ein großer Teil des Futters geht den Fischen so verloren, die schlechte Verdaulichkeit führt zu Mangelerscheinungen und starker Wasserbelastung.
Fettreiches Futter mit einem Fettgehalt von mehr als ca. 6% ist für die Fische nicht optimal.

 

Verhältnis Wassertemperatur/Futtermenge im Durchschnitt

 

Hier nochmal im Balkenformat

 

nach oben

 Zur Startseite

Zur Startseite